Pfarrkreis
Schönenwerd · Niedergösgen · Eppenberg-Wöschnau

„An Grenzen kommen – mit Grenzen leben“

„An Grenzen kommen – mit Grenzen leben“
Teilen Sie diesen Bericht per E-Mail

Vortrag von Annelies Schneller-Frey an der Stubete

Annelies Schneller wurde mit zwei unfertig ausgebildeten Händen geboren: Sie hat an jeder Hand nur zwei kurze Finger, die restlichen Finger fehlen. Für viele Dinge, welche für die meisten Menschen alltäglich sind, muss sie deswegen neue, kreative Wege finden. Ihre körperlichen Grenzen hindern sie aber nicht daran, ein ausgefülltes und überaus aktives Leben zu führen. Die passionierte Lehrerin führt ein offenes Haus und engagiert sich in verschiedenen internationalen Projekten für Behinderte und Studenten.

An der Stubete im November hat Annelies Schneller einen Vortrag gehalten, untermalt mit vielen Bildern und Panflötenmusik. Da sie in Schönenwerd aufgewachsen ist, kannten sie einige Stubete-Teilnehmer noch aus früheren Zeiten. Auf eindrückliche und bewegende Weise hat sie aus ihrem Leben erzählt, von den schönen und auch schwierigen Momenten. Der Glaube hat ihr immer wieder geholfen, mit ihren Grenzen umzugehen, diese auch zu erweitern. Trotz Einschränkungen ist sie dankbar für alles Positive in ihrem Leben. Ihre Erfahrungen setzt sie in verschiedenen internationalen Projekten ein, bei denen Schulen und Behinderte unterstützt werden (www.inswiss.ch).

Wir danken Annelies Schneller ganz herzlich für diesen berührenden Nachmittag!


Veranstaltungen