Hilfestellung für die Mitglieder unserer Kirchgemeinde zum Corona-Virus (Covid-19)

Hilfestellung für die Mitglieder unserer Kirchgemeinde zum Corona-Virus (Covid-19)
Teilen Sie diesen Bericht per E-Mail

Auch wenn wir mit weitreichenden behördlichen Massnahmen rechnen müssen: Wir sind weiterhin für Sie da und freuen uns auf Sie!

Betroffen sind auch die Kirchen. Sie sind aufgefordert, in christlicher Verbundenheit verantwortungsvoll und besonnen mit dem Krankheitsrisiko umzugehen.
Die Kirchen reden und handeln gerade in kritischen Situationen in der Gewissheit: «Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.» (2Tim 1,7). Die biblische Botschaft von Gottes Zuwendung berechtigt weder dazu, die heutige Situation zu verharmlosen, noch, in Panik zu verfallen. Sie will uns dazu verhelfen, die Wirklichkeit nüchtern wahrzunehmen und zu analysieren, um dann sach- und menschengerecht zu entscheiden.
Die Kirchen beten für die weltweiten Opfer des Corona-Virus und für die, die um ihr eigenes und die Leben ihrer Angehörigen bangen.

Gesundheitliche Vorsichtsmassnahmen

Bitte beachten Sie die vom BAG empfohlenen Massnahmen um das Ansteckungsrisiko zu verringern. Sie finden die Empfehlungen unter folgendem Link:

https://bag-coronavirus.ch/

Flyer mit den empfohlenen Massnahmen sind auch in unseren Gebäuden gut sichtbar aufgehängt. Wir bitten Sie, diese zu beachten.

Kirchliche Praxis

Grundsätze

• Alle Entscheidungen über kirchliche Veranstaltungen folgen der Regel: Gesundheitsschutz hat Vorrang. Sämtliche kirchliche Aktivitäten müssen daraufhin überprüft werden, ob von ihnen eine Gesundheitsgefährdung ausgehen könnte.
• Einschränkungen des kirchlichen Lebens sind besonders im Blick auf besonders gefährdete Gruppen (namentlich alte, kranke Menschen, bzw. Menschen mit spezifischen Vorerkrankungen) zu prüfen.

• Sollten das BAG oder die zuständigen kantonalen Behörden weitere Beschränkungen für Betriebe, Arbeitsstellen und öffentliche Institutionen festlegen, werden diese von unserer Kirchgemeinde übernommen.

In den Kirchen besteht eine generelle Maskentragpflicht (Ausnahmen: Kinder vor ihrem 12. Geburtstag; medizinische Gründe).
Bei jedem Anlass müssen die Daten der teilnehmenden Personen erfasst werden.
Die Daten werden während zwei Wochen von einer dafür bezeichneten verantwortlichen Person in der Kirchgemeinde sorgfältig aufbewahrt. Falls sich in dieser Zeit keine Übertragung feststellen lässt, konkret keine am betreffenden Anlass präsente Person Symptome zeigt, werden die Daten vernichtet.

Kirchliche Feiern und Anlässe:
Können Gottesdienste und weitere Veranstaltungen durchgeführt werden?
Gottesdienste dürfen weiter angeboten werden. Die Besucherzahl ist auf 30 Personen beschränkt. Die Hygienemassnahmen und die Distanzvorgaben müssen eingehalten werden. Es besteht Maskenpflicht. Eine Präsenzliste muss geführt werden. Auf den Gesang ist bis auf weiteres zu verzichten.

Was ist bei Beerdigungen zu beachten?
Für kirchliche Beerdigungen gelten die gleichen Richtlinien wie für die übrigen Veranstaltungen. Maximal 30 Personen dürfen teilnehmen. Die Hygienemassnahmen, der Abstand und das Tragen von Masken muss eingehalten werden. Es ist eine Präsenzliste zu erstellen.

Können Taufen und Trauungen durchgeführt werden?
Taufen und Trauungen können durchgeführt werden. Es müssen dieselben Schutzmassnahmen wie bei den Abdankungen eingehalten werden.

Darf der kirchliche Unterricht weiterhin stattfinden?
Der Religionsunterricht und Konfirmandenunterricht kann wie gewohnt durchgeführt werden. Die Schutzmassnahmen müssen eingehalten werden. Für die Sekundarstufe I und den Konfirmandenunterricht besteht Maskenpflicht.

Werden weiterhin Seniorenanlässe abgehalten?
Senior/innen gehören zum einen zur Risikogruppe; zum andern sind dies Anlässe, die auch verschoben werden können. Grundsätzlich finden daher in der aktuellen Lage keine Seniorenanlässe statt.

Zmorgehöck darf durchgeführt werden, wenn max. 15 Personen teilnehmen und nicht mehr als 4 Personen an einem Tisch sitzen.
Die Hygienemassnahmen müssen eingehalten und die Kontaktdaten erfasst werden. Wer sich im Raum bewegt, ist zum Tragen einer Maske verpflichtet.

Wird die Kirchgemeindeversammlung vom 18. November 2020 durchgeführt werden?
Laut BAG unterliegen Versammlungen öffentlich-rechtlicher Körperschaft keiner Personenzahl-Beschränkung. Unter Einhaltung der Schutzmassnahmen kann die Budget-Kirchgemeindeversammlung zusammen mit der Rechnungs-Kirchgemeindeversammlung am 18. November 2020 stattfinden.

Wie erfahre ich, ob eine kirchliche Veranstaltung eventuell doch stattfindet?
Da die Situation täglich ändern kann, empfehlen wir Ihnen, sich auf dieser Homepage immer wieder neu zu informieren.

Kontaktstelle der Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinde Niederamt:
Bei Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an: «verwaltung@ref-niederamt.ch» oder telefonisch an den Präsidenten der Kirchgemeinde, Herrn Gottfried Dörfelt,Tel. 062 849 56 52 oder an den für Ihren Pfarrkreis zuständigen Pfarrer.

Der Kirchgemeinderat und die Mitarbeiter danken Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.


Veranstaltungen

Verein / Gruppe